Häufig gestellte Fragen

Die folgenden Fragen erreichen uns so oder ähnlich, so dass wir die Antworten gern an dieser Stelle zur Verfügung stellen möchten:

Ich wohne nicht in Hagen. Kann ich mich trotzdem testen lassen?

Wir testen gern Hagener Bürger, aber ebenso gern auch Menschen die nicht in Hagen wohnen, sondern nur zum Arbeiten oder zu Besuch hier sind.

Wie lange ist so ein Schnelltest gültig?

Es gibt keine allgemein verbindliche Gültigkeit für Corona-Schnelltests, weder in Hagen noch anderen Städten (zumindest so weit es uns bekannt wäre). Aus diesem Grund wird die Gültigkeitsdauer auch nicht von den Testanbietern auf der Bestätigung angegeben.

Die Gültigkeitsdauer legt stattdessen jeweils die Stelle fest, die von Ihnen ein negatives Testergebnis haben möchte, nicht die Teststelle - Sie sollten daher dort nachfragen, wie alt das Ergebnis sein darf.

Am häufigsten werden 24h als Gültigkeitsdauer angegeben, so geht damit z. B. auch die Corona-Warn-App mit der Gültigkeit um, aus medizinischer Sicht würde man eher etwas konservativer sein und eher von ca. 6h geringem Ansteckungsrisiko für andere ausgehen - es gibt aber auch Situationen (Schulen: Teilnahme Präsenzunterricht) in denen 48h oder mehr akzeptiert werden.

Es gibt ja verschiedene Arten von Tests (Nasen-/Rachenabstrich, Spucktest, Gurgeltest) – welches Testzentrum bietet denn welche Testart an?

Derzeit sind durch das Gesundheitsamt der Stadt Hagen nur Abstrich-Methoden (Rachenabstrich, tiefer Nasen-Rachenabstrich oder vorderer Nasenabstrich) zugelassene Methoden für Bürgertestungen, und diese sollen von allen Testzentren angeboten werden.

Spucktests gelten als möglicherweise etwas weniger zuverlässig, und Gurgeltests sind nach unserem Informationsstand als Probenahmemethode nur für anschließende PCR-Tests verfügbar, nicht aber für Schnelltests, und werden daher ebenfalls nicht in den Schnelltestzentren angeboten.

Wenn Sie eine spezifische Präferenz für eine Abstrich-Methode haben, wenden Sie sich bitte direkt an das Testzentrum, bei dem Sie getestet werden möchten, um zu fragen, wie dort getestet wird. Da sich dies auch in den Testzentren immer wieder ändert, haben wir darüber keine zentrale Information vorliegen.

Können auch Kinder getestet werden?

Kinder können in der Regel an allen Teststellen getestet werden, darüber tauschen wir uns im Erfahrungsaustausch mit der Stadt Hagen regelmäßig aus. Typischerweise wird bei (artigen...) Kindern ab 4 Jahren ein Rachen-Abstrich oder ein Abstrich in der vorderen Nase gemacht. Um ganz sicher zu gehen sollten Sie im Zweifel bei der konkreten Teststation, für die Sie sich entscheiden noch einmal vorher fragen, weil es möglicherweise nicht bei allen inzwischen fast 20 Anbietern gleich gehandhabt wird.

Ich fühle mich krank, ich brauche unbedingt einen Test. Wohin gehe ich am besten?

Wenn Sie bereits Symptome zeigen, dürfen Sie sich nicht nicht an normalen Schnelltest-Stellen (Apotheken, Testzentren, Hilfsdienste) schnelltesten lassen! Bitte wenden Sie sich in diesem Fall telefonisch an Ihren Hausarzt, um das weitere Vorgehen zu besprechen

Ich plane eine Flugreise, für die ich ein negatives Testergebnis brauche. Kann ich dazu einen Schnelltest machen?

Die Frage, welche Art von Test Sie für eine Auslandsreise benötigen hängt vom jeweiligen Land ab. In vielen Fällen wird ein PCR-Test benötigt, uns bekannte Stellen dafür in Hagen finden Sie hier auf der Seite unter PCR-Tests.
Bitte prüfen Sie am besten selbst z. B. auf den Internetseiten des Auswärtigen Amtes, was für eine Art von Test für Ihr Reiseziel benötigt wird: https://www.auswaertiges-amt.de/de/aussenpolitik/laender

Ich bin vor wenigen Tagen geimpft worden. Kann die Impfung mein Schnelltest-Ergebnis beeinflussen?

In kurz: Es ist „extrem unwahrscheinlich", dass es einen Einfuss der Impfung auf das Testergebnis gibt, wie beispielsweise die Frankfurter Virologin Sandra Cisek vor einer Weile im NDR Podcast „Corona Virus Update“, Folge 71 beschrieben hat.

Wer es genauer nachhören will, hier geht es zum Podcast:
https://www.ndr.de/nachrichten/info/71-Coronavirus-Update-Mehr-Licht-am-Ende-des-Tunnels,podcastcoronavirus278.html

Wenn ich mich regelmäßig einmal wöchentlich testen lassen möchte, muss ich mich dann jedes mal wieder registrieren oder kann ich dann den QR Code jede Woche nutzen?

Das hängt tatsächlich vom Testzentrum ab, in dem Sie sich testen lassen - jeder hat da seine eigene Lösung. Einige arbeiten gar nicht mit Apps, sondern ganz analog, andere mit „Einmal-QR-Codes“, wieder andere mit dauerhaft nutzbaren QR-Codes. - Hinzu kommt, dass einige Testzentren ihre Abläufe in der Zwischenzeit anpassen bzw. verändern.

In meinem Stadtteil gibt es kein Testzentrum, offenbar ist Ihnen der Stadtteil nicht wichtig genug?

Dem Kristenstab und dem Gesundheitsamt der Stadt Hagen sind der Aufbau und nachhaltige Betrieb eines flächendeckenden Angebots wichtig, Zu beachten ist allerdings, dass die Testanbieter auf dem Hagener Stadtgebiet letztlich unabhängig voneinander agieren, und es sich hier nicht um einen Einzelanbieter mit mehreren Filialen handelt. Diese gemeinsame Übersichtsseite "hagen-testet.de" wird in der Freizeit und kostenlos erstellt und aktualisiert, um allen Hagenern einen bestmöglichen Überblick zu verschaffen. In Absprache mit der Stadt Hagen werden "weiße Flecken" und entsprechende Hinweise auf fehlende Teststationen sehr ernst genommen, und neue Anbieter beim Aufbau Ihrer Angebote unterstützt - und hier veröffentlicht, sobald sie einsatzbereit sind!

Über diese Website
Diese Website ist ein Ergebnis der Kooperation unter allen teilnehmenden Hagener Schnelltestzentren in Zusammenarbeit mit dem Oberbürgermeister Erik O. Schulz.

Sie ist das Angebot an alle Hagener, die von der Bundesregierung angebotenen kostenlosen Schnelltestmöglichkeiten zur Corona-Zeit einfach und niedrigschwellig zu erreichen.

Bei Fragen oder Anmerkungen schreiben Sie uns gerne eine Nachricht.
Kontakt